01.02.2021

Ein sicheres Passwort für Ihr Konto

Wenn Sie ins Auto steigen, legen Sie einen Sicherheitsgurt an. Wenn Sie Ihr Haus verlassen, schließen Sie die Tür ab. Der Großteil der Menschen achtet auf Sicherheit, aber trotzdem verwenden viele dasselbe, zu einfache Passwort für mehrere Webseiten. Je häufiger und länger die selbe Kombination aus E-Mail-Adresse und Passwort für mehrere Dienste genutzt wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese irgendwann in falsche Hände gerät.

3 Punkte, die Ihnen zu einem sicheren Passwort verhelfen:

1. Je länger, desto besser

  1. Nutzen Sie für Ihr technikboerse-Passwort eine Mindestlänge von 8 Zeichen
  2. Verwenden Sie Ziffern, sowie Groß- & Kleinschreibung
  3. Zusätzliche Sicherheit erhält Ihr Passwort mit Sonderzeichen

Unser Tipp:
Je länger ein Passwort ist, desto schwieriger kann es erraten werden. Komplizierte Zeichenabfolgen wie 9NN5u3GD-nqAWL(uJGz+X3PR*0W sind verhältnismäßig sicher, aber sehr schwer zu merken. Mit einer sog. Passphrase, also ganze Sätze oder Textpassagen, bieten eine ähnlich hohe Sicherheit und sind leichter zu merken.
Beispiel: MeinTraktorHat4GrosseRäder!

2. Für jeden Dienst ein eigenes Passwort

Cyber-Kriminelle klauen Passwörter gern im großen Stil. Sie hacken Datenbanken, kaufen Passwort-Listen oder nutzen Phishing: Auf gefälschten Anmelde-Seiten beliebter Plattformen bitten Sie um Eingabe der Anmelde-Daten.

Heute ist es leider Gang und Gäbe, dass diese Daten automatisch bei vielen verschiedenen Seiten ausprobiert werden. Findet sich ein Treffer, dann wird das betroffene Konto entweder missbraucht oder die Information dazu gewinnbringend weiterverkauft.

Unser Tipp:
Setzen Sie jedes Passwort nur einmal ein. Wenn dieses Passwort gestohlen wird, sind Ihre anderen Konten nicht betroffen.

3. Passwörter lieber komplexer gestalten als regelmäßig ändern

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rückte letztes Jahr von der Empfehlung ab, Passwörter regelmäßig zu ändern, da dies eher zu schwächeren und einander ähnendeln Passwörten geführt habe. Stattdessen rät es dazu, die Passwörter länger und komplexer zu gestalten und diese in einem Passwort-Safe-Programm wie KeePass zu speichern.

Unser Tipp:
Nichtsdestotrotz schadet es nicht, gerade bei schon lange genutzten Diensten, zu überlegen, ob das Passwort noch ausreichend sicher ist.


Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen rund um die technikboerse. Wir unterstützen und beraten Sie gerne!

Kontaktieren Sie uns!

Das technikboerse-Support-Team